Mentale Fitness 
und Wohlbefinden

Blog - Intensio - Kraft der Präsenz

Seit Jahren beschäftigt mich die Kraft der Präsenz. 
Gerne möchte ich Informationen mit Interessierten teilen.  


27. September 2016, 21:39

Achtsamkeit Newsletter 02/2016


Waum diese mail

Herzliche Grüße von Thomas Egner aus Niedernhall mit dem
Newsletter 02/2016.

„Achtsamkeit, Intuition, Beziehung zu sich und den Menschen und Präsenz in Beruf und Alltag“
Der Personenkreis für diesen Newsletter hat sich erneut erweitert, was mich sehr freut. Ich danke für die Kontakte, Gespräche und Anregungen, die in den letzten Wochen entstanden sind.
Kürzlich fragte mich eine werte Kollegin warum ich mich das alles kümmert. Ich nehme im Alltag wahr, dass wir leichter miteinander umgehen und gemeinsam mehr erreichen, je öfter es mir/uns gelingt, achtsam mit unserer Beziehung zu Dingen, Themen und Mitmenschen umzugehen. Und das ist eine doppelt schöne Erfahrung – Erfolg und achtsamer Umgang.
Die diesjährige Tai Chi- und Meditationswoche (www.taichi.de) im Klöster Schöntal hat mich neu inspiriert den Weg der Achtsamkeit tiefer und weiter zu gehen. Ich freue mich auf unsere weiteren Begegnungen und wünsche Ihnen beim Lesen neue Zugänge und Ideen zum Thema Achtsamkeit für sich selbst in Beruf und Alltag.

Achtsamkeit in der Führung – ein Videovortrag, der zum Nachdenken anregt
Das Video (20 min.) stellt die Bedeutung der Achtsamkeit in der Führung dar und erklärt, dass und wie wirtschaftlicher Erfolg mit Achtsamkeit in der Führungskultur einher geht.
Herr Badura spricht vom „Futter“, von der Nahrung für die Seele, die wir (auch) im Berufsalltag benötigen. Er erläutert und vergleicht den gesundheitlichen Verschleiß bzw. ROI der Gesundheitskosten in Europa.
Vortrag von:

Organisationsberater, Forscher und Universitätsprofessor
Link zum Video:
https://www.youtube.com/​watch?v=j-F8cUpvTKI


Gesundheit - Entspannungstraining: Neue Haltung im Büro
Mehr "Achtsamkeit" soll vor Stress und Überforderung schützen. Ist das mehr als nur eine Mode?
Der Artikel der Zeit handelt vom Nutzen und Bedeutung von Achtsamkeitsprogrammen, die heute in Firmen eingesetzt werden. Niko Kohl, Psychologe vom Humanwissenschaftlichen Zentrum der Universität München begleitete ein Programm wissenschaftlich. Kohls’ erste Ergebnisse zeigen einen positiven Trend: Die Probanden beschreiben sich als weniger gestresst, aufmerksamer und präsenter. Lesen sie mehr…..

http://www.zeit.de/2013/42/​achtsamkeit-stressbewaeltigung-business/seite-3


Buchtip:
Das etwas andere Glückscoaching –
Bei Google haben bereits 1.000 Mitarbeiter das mehrmals im Jahr laufende Programm absolviert. Hier das Buch zum Programm. Lesen sie mehr…..

https://www.amazon.de/Search-Inside-Yourself-andere-Gl%C3%BCcks-Coaching/dp/3442341175


Petitesse:
Menschen, die in der Nähe von Bäumen leben, sind glücklicher und gesünder
Bäume können direkt unser Leben verbessern. Das haben amerikanische Wissenschaftler der Universität Chigago bei einer Datenanlyse von 31.000 Bewohnern der kanadischen Stadt Toronto herausgefunden. Bäume in der Nähe haben einen positiven Einfluss auf Blutdruck und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Wie und Warum? Lesen sie mehr….

http://www.huffingtonpost.​de/2016/07/20/studie-baeume-menschen-gesund-gluecklich_n_11083948.html

Veranstaltung:
Intuition und Meditation – die Business-Wegweiser für die Zukunft
15. und 16. November in Köln
Leser dieses Newsletter erhalten mit dem Hinweis: Kennwort „FB“ bei Anmeldung eine Vergünstigung von 150,-- EUR. Hier der Link zur Inhaltsbeschreibung der Veranstaltung.
Auf Wunsch kann ich Ihnen ein PDF mit Details zusenden.

http://www.intuition-im-business.com/

Achtsamkeitsübung – Pause für die Energiedusche
Nehmen Sie sich 5 Minuten und setzen Sie sich aufrecht und bequem hin, was immer das für Sie bedeutet und sich für Sie richtig und bequem anfühlt.
Führen Sie Ihre Aufmerksamkeit über Ihren Kopf an den höchsten Punkt und nehmen sie wahr, was dort ist und wie sich das anfühlt. Lassen Sie ihr Bewusstsein sich für die Dauer einiger Atemzüge dort sammeln. Sie bleiben locker und gelöst, ohne Anstrengung wie ein Beobachter.
Dann lassen Sie das Gesammelte Bewusstsein wie ein zartes Seidengewebe oder Wasser durch Ihren Kopf, durch die Hals- und Nackenregion, über die Schultern, Brust, Rumpf, den Bauchraum, Arme und Hände und unteren Rücken durch Ihren Körper bis tief in und unter Ihre Sitzfläche hinein abfließen. Wie Wasser, das im Boden in tiefe Schichten versickert und sich mit dem Boden verbindet.
Abschließend haben Sie die Möglichkeit Restspannungen mit 2-3 erleichternde Seufzer von oben nach unten zu lösen und alles, was nun noch unruhig ist, in Ihrem Bauch unter dem Bauchnabel zu sammeln und dort zur Ruhe kommen zu lassen. Wiederholen Sie diese Übung so oft oder so lange wie sie möchten und Ihnen das guttut.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren